Pralinen selbst gemacht

Ihr habt keine Lust Plätzchen zu backen, wollt aber trotzdem etwas Süßes in der Weihnachtszeit selber machen? Dann sind diese Rumkugeln genau das Richtige für euch. Super einfach und super schnell gelingen sie jedem.

Zutaten:

  • 1 Biskuit-Tortenboden
  • ca. 6 EL Rum
  • 100 g Vollmilch-Schokolade
  • 100 g Zartbitter-Schokolade
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 125 g weiche Butter oder Margarine
  • nach Belieben: Schokostreusel

Zubereitung:

Der Biskuitboden wird mit den Händen fein zerkrümelt und in eine Schüssel gegeben. Jetzt den Rum drüber träufeln und ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Die fertigen Rumkugeln. Teaserbild und Foto: Karolin Grell

Die fertigen Rumkugeln. Teaserbild und Foto: Karolin Grell

In der Zwischenzeit wird die Schokolade in einem Wasserbad  geschmolzen. Wer nicht die passenden Töpfe für ein Wasserbad hat, gibt die Schokolade in einen Topf und erhitzt sie langsam und unter rühren. Dabei müsst ihr beachten, dass die Temperatur nicht zu hoch ist. Bevor die Schokolade anfängt zu klumpen, gebt ihr soviel Milch dazu, dass die Masse nicht zu flüssig ist und ihr eine cremige Konsistenz habt.
In die geschmolzene Schokolade werden nun mit den gemahlenen Mandeln und der Butter in einer Schüssel vermischt und  die Biskuit-Rum-Brösel untergehoben. Danach wird die Masse für ca. 30 Minuten kalt gestellt.
Anschließend kann man aus der Masse kleine Kugeln formen. Diese werden in Schokostreuseln gewälzt und bis zum vernaschen kalt gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.