Airbnb bietet jetzt auch Sightseeing-Touren an

Airbnb hat am vergangenen Donnerstag, 17. November 2016, in Los Angeles seine neue Funktion „Trips“ vorgestellt. Mit der Einführung dieses neuen Bereichs in der Airbnb-App bietet das Unternehmen seinen Nutzern nun neben der Vermittlung von Unterkünften auch Urlaubserlebnisse an.

„Trips“ ermöglicht Reisenden, lokale Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und kulturelle Besonderheiten in einem Land kennenzulernen, wie zum Beispiel das Fahren mit traditionellen Autos in Malibu. Das Unternehmen arbeitet mit Einheimischen in verschiedenen Ländern zusammen, die Touristen persönliche Empfehlungen und Führungen geben. 

Airbnb hatte durch die Vermittlung von Unterkünften bisher nur Hotels Konkurrenz gemacht. Nun entwickelt sich das Unternehmen immer mehr zum Reiseveranstalter. Bisher bietet Airbnb „Trips“ in zwölf Städten an, darunter Los Angeles, London, Paris und Tokio. Das Angebot soll aber ausgeweitet werden, 39 weitere Städte sind in Planung. Außerdem möchte das Unternehmen in Zukunft auch Flüge anbieten.