Landwirt verursacht Zugverspätungen

Bahnreisende zwischen Dortmund und Hamm müssen sich heute auf  Verspätungen von fünf bis zehn Minuten einstellen. Der Grund dafür ist ein durchtrenntes Signalkabel.

Ein Bauer in Dortmund-Kurl hatte am Sonntag beim Pflügen seines Ackers das Kabel durchtrennt. Wie es dazu kommen konnte ist unklar. Offenbar grenzt das Feld des Landwirts an die Gleisanlagen. Durch diesen Vofall fiel das Stellwerk Dortmund-Scharnhorst komplett aus. Das Problem sollte aber im Laufe des späten Nachmittages behoben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.