Stimmen zur Abwahl Sauerlands eingereicht

Am heutigen Montag gibt die Bürgerinitiative „Neuanfang für Duisburg“ ihre Unterschriftenliste zur Abwahl ihres Bürgermeisters Adolf Sauerland (CDU) im Rathaus ab. Die Bewegung sammelte in den vergangenen drei Monaten auf den Duisburger Straßen Stimmen gegen den Politiker.

Auslöser dieser Aktion ist das Verhalten des Stadtoberhauptes nach der Loveparade-Katastrophe am 24. Juli des letzten Jahres. Bei einer Massenpanik starben in Duisburg 21 junge Menschen. Seit über einem Jahr wird die Schuldfrage von einer Instanz zur nächsten geschoben. Vor allem Bürgermeister Sauerland gilt seitdem als umstritten. Nun soll er abgewählt werden.

Die für die Einleitung eines Bürgerentscheids nötigen 55.000 Stimmen wurden bei der Unterschriftenaktion wohl erreicht. Um das Stadtoberhaupt endgültig zu stürzen, wären bei einem offiziellen Abwahlverfahren dann 92.000 Zustimmungen nötig. Das entspricht einem Viertel der Wahlberechtigten in der Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.