Journalisten zur Landtagswahl

Die Stimmung steigt: In wenigen Minuten schließen die Wahllokale, dann geben die Meinungsforschungsinstitute die ersten Prognosen bekannt. Das beliebteste Spiel unter Journalisten sind derzeit noch die Spekulationen über die Wahlergebnisse.

Die meisten sehen Rot-Grün vorne. Welche Folgen das für den Bund haben könnte, erklärt ZDF-Chefredakteur Peter Frey gegenüber unserem Reporterteam:

Die Schulden waren das Top-Thema im Wahlkampf. Trotzdem sieht der Journalist Helmut Markwort einen ganz anderen Faktor als Ausschlag gebend für die Wahl:

Journalist Helmut Markwort. Foto: Florian Hückelheim

Journalist Helmut Markwort. Foto: Florian Hückelheim

Knapp 29 Prozent Wahlbeteiligung gegen Mittag? „Das ist ein alarmierendes Zeichen. Das kann ja auch die Ergebnisse, die kommen, verzerren“, sagt uns Peter Frey, der ZDF-Chefredakteur, bevor er im Studio verschwindet. Seine Einschätzung zum Wahlausgang: “Nach allem, was man bisher hört, scheint es auf Rot-Grün hinauszulaufen“.

Frey glaubt an Pirateneinzug

Frey gibt aber auch dem Pirateneinzug eine realistische Chance: „Die Piraten ziehen den Protest auf sich, den in den letzten Jahren noch die Linken für sich absorbiert haben. Sie haben auch ein neues Thema.“ Mit Blick auf die ländlichen Gebiete in NRW glaubt Frey aber nicht, dass die Piraten in NRW ein so gutes Ergebnis wie im Saarland erreichen werden.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey im Interview unserer Reporterin Katrin Herms. Foto: Florian Hückelheim

ZDF-Chefredakteur Peter Frey im Interview unserer Reporterin Katrin Herms. Foto: Florian Hückelheim

Während sich die Fraktionszelte langsam mit Politikern und Journalisten füllen, trinkt Manfred Breuckmann im Foyer noch gemütlich seine Cola. Knapp 150 Leute sammeln sich um 18 Uhr im Zelt der SPD, wo schon der Grill angeschmissen ist. Bei
der CDU herrscht dafür laue Stimmung, hier sind nur halb so viele Anhänger unterwegs.

Die Schwarmintelligenz im Landtag spricht für wenig Änderung, was die Landesregierung angeht. Es heißt in allen Ecken: „Rot-Grün wird es machen.“ So sieht das neben Peter Frey zum Beispiel Hörfunkmoderator Manni Breuckmann.

Blick auf die Wahlprognosen

Alle schielen im Minutentakt auf die Wahlprognosen von „Infratest dimap“, dem Meinungsforschungsinstitut in Berlin. Die Newspages von WDR, ARD und Handelsblatt sind auch heiß begehrt unter den Journalisten im Landtag.

Gewinnt die SPD und geht ihre Wunschkoalition mit den Grünen ein, wird sich zumindest auf Bundesebene nicht viel ändern, so die Experten im Landtag. Schon vor zehn Tagen ergaben die Umfragewerte mit 38,5 Prozent einen klaren Sieg für Rot-Grün.

Norbert Röttgen und seine CDU konnten hingegen nur abgeschlagene 30 Prozent erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.