Essen: Schulen sind zufrieden

Essen. Für das nächste Schuljahr muss sich keine weiterführende Schule Sorgen machen. Alle Schulen haben die Mindestanmeldezahl erreicht. Schuldezernent Peter Renzel betont, dass er mit den Anmeldezahlen sehr zufrieden sei. Der Schock wie im letzten Jahr, als drei Schulen geschlossen werden mussten, bleibt aus.

Die Hauptschule bleibt auf „stabilem, aber niedrigem Niveau“, so Renzel. Deswegen sei es gut gewesen, dass Angebot an den Hauptschulen zu verkleinern.

Die Realschulen vermelden dieses Jahr sprunghaft gestiegene Anmeldezahlen. Vor allem die Realschule West kommt von 39 auf 70 Anmeldungen. Die Schule nimmt dieses Jahr zum ersten Mal fünf Kinder mit Behinderungen auf. Schulen, mit integrativen Lerngruppen, haben keine Nachteile erfahren.

Renzel betont, dass die integrativen Lerngruppen in den Gymnasien gut angenommen werden. Allerdings haben gerade die beiden Gymnasien in der Innenstadt weniger Anmeldungen. In Zeiten der Ganztagsschule scheint es so zu sein, dass Eltern ihre Kinder gerne auf Schulen schicken, die in der Umgebung liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.