NRW gibt am meisten Geld für Bildung aus – SPD zweifelt CDU-Zahlen-Interpretation an

Düsseldorf. Das Land Nordrhein-Westfalen gibt mehr Geld für Bildung aus als alle anderen Bundesländer, wie Schulministerin Barbara Sommer in Düsseldorf mitteilte. Der Anteil der Bildungsausgaben an den Gesamtausgaben des Landes ist von 36,7 Prozent im Jahr 2005 auf 40,5 Prozent im Jahr 2009 angestiegen, das zeigt der Bildungsfinanzbericht 2009 des Statistischen Bundesamts.

Die SPD-Opposition im Düsseldorfer Landtag zweifelte allerdings diese sehr positiv klingenden Interpretation der Zahlen an. „Im Bildungsfinanzbericht 2009 rangiert Nordrhein-Westfalen bei den Bildungsausgaben pro Schüler auf den hinteren Rängen“, sagte die SPD-Schulexpertin Ute Schäfer. Für die Grundschüler gebe nur Brandenburg mit 3.700 Euro noch weniger Geld aus als Nordrhein-Westfalen mit 3.800 Euro. „In allen Schulformen liegen in NRW die Ausgaben pro Schüler unterhalb des Bundesdurchschnitts“, betonte Schäfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.