300 Fans folgen Facebook-Stars beim Shoppen

Alleine Shoppen geht kaum jemand gerne. Der Facebook-Star Momonews ist am Samstag, 7. März, gleich mit mehreren Hundert Fans in Dortmund einkaufen gegangen. Das führte zu einem Verkehrschaos in der Innenstadt. Im Streifenwagen musste die Polizei Momonews schließlich in Sicherheit bringen.

„Heute 15 Uhr in Dortmund vor der Thier-Galerie!“, schrieb der Schüler aus Frankfurt auf seiner öffentlichen Facebook-Seite. Mit kurzen Videos zu alltäglichen Themen hat Mohamed Satiane alias Momonews Bekanntheit vor allem bei Teenagern erlangt. Mehr als 460.000 „Gefällt mir“-Angaben hat seine Seite. Zum Shopping-Trip in Dortmund fuhr er mit Eren Can Bektas, der immerhin rund 86.000 „Gefällt mir“-Angaben auf sich verbuchen kann.

Dem Aufruf folgten viele, so viele, dass die Fans den Westenhellweg auf Höhe der Thier-Galerie  sowie die Silbestraße blockierten. Nach Angaben der Polizei verfolgten mehr als 300 Teenagern Momonews und Eren Can Bektas durch die Innenstadt. Die Polizei brachte die beiden Facebook-Stars aus dem Gedrängel – zu ihrer eigenen Sicherheit. Dem Facebook-Star gefiel die Aufmerksamkeit offenbar. Auf seiner Seite bedankte er sich bei seinen Fans und entschuldigte sich, dass der Shopping-Trip abgebrochen werden musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.