UDE: Uni-Pullis für Angola

Duisburg-Essen. Bunte Pullis mit dem Logo der Universität Duisburg-Essen gehen um die Welt: Die Uni hat unter anderem mehr als tausend T-Shirts und etwa einhundert Kapuzenpullover an die Hilfseinrichtung „Friedensdorf International“ aus Oberhausen gespendet, die under anderem kranke Kinder zur medizinischen Versorgung nach Deutschland holt.

Für die Kleidung mit dem Logo der Universität gab es aufgrund eines Wechsels im Design keine Verwendung mehr, daher entschied sich die Marketingabteilung der Universität zu der Sachspende. Die Kleidung reicht von den Größen XS bis XL – so passt sie sowohl den Kindern selbst als auch den Familienangehörigen. Dazu gab es außerdem Taschen und Trinkflaschen aus der alten UDE-Kollektion. Der stellvertretende Leiter des Friedensdorfes, Wolfgang Mertens, sprach der Universität seinen Dank aus: „Einen Teil werden wir mit in die Heimatländer unserer Schützlinge nehmen, dort ist die Not oft riesengroß.“ Die Spende soll hauptsächlich nach Afghanistan und Angola gehen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.