Solarbetriebenes Flugzeug startet Weltumrundung

Nur mit Sonnenkraft wollen zwei Schweizer die Welt umrunden. Mit ihrem Flugzeug „Solar Impulse 2“ sind sie am Montagmorgen, 9. März, in Abu Dhabi gestartet. Nach 35.000 Kilometern und 25 Flugtagen wollen sie wieder am Ausgangspunkt ankommen. Mit ihrer Weltumrundung möchten die beiden Schweizer vor allem ein Signal für die erneuerbaren Energien setzen.

Die Solar Impuls 2 braucht kein Kerosin. Betrieben wird sie von vier Elektromotoren. Der Strom dafür kommt von mehr als 17.000 Solarzellen auf dem Dach des Flugzeugs. Am Tag laden sie Batterien auf, sodass die „Solar Impulse 2“ auch nachts fliegen kann. Das Flugzeug wiegt nur etwas mehr als zwei Tonnen – für ein Flugzeug in der Größe sehr wenig. Platz ist für nur einen Piloten. Bertrand Piccard und Andre Borschberg wechseln sich ab.

Nach mehreren Testflügen ist jetzt alles bereit für die Weltumrundung. Damit will das Team der „Solar Impulse“ Werbung für die Möglichkeiten der erneuerbaren Energien machen und zum Umdenken anregen: „Es muss aufgezeigt werden, dass durch alternative Energiequellen in Verbindung mit neuen Technologien Anwendungen realisierbar werden, die zuvor unmöglich waren“, heißt es auf der Webseite der „Solar Impulse“-Mission.

Die Route der Solar Impulse 2 könnt ihr live bei Flightradar24 verfolgen. Noch mehr Infos zur Mission gibt es heute Abend bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.