Dortmund trifft Sicherheitsvorkehrungen für Silvester

Die Stadt Dortmund hat ihre Sicherheitsmaßnahmen für den kommenden Jahreswechsel angekündigt. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, wird es ein Glasverbot und erhöhte Sicherheitsvorkehrungen am Hauptbahnhof geben.

Städtische Ordnungskräfte werden am Bahnhof darauf achten, dass durch Feuerwerkskörper der Reiseverkehr nicht behindert wird. Bengalos sind komplett verboten. Dies kündigte Oberbürgermeister Ullrich Sierau am Dienstag nach der Sitzung des Verwaltungsvorstands an. Auch ein Glasverbot rund um den Hauptbahnhof soll es geben. „Wir wollen eine gute Atmosphäre schaffen, die keinen Platz lässt für Aggressionen und sexuelle Übergriffe”, sagte Sierau.

Wie die Polizei am Silvesterabend in Dortmund aufgestellt werden soll, prüft derzeit noch das NRW-Innenministerium. Die Sicherheitsbehörden beschäftigen sich auch mit der Sicherheitslage in den anderen NRW-Großstädten rund um Silvester. Nach den sexuellen Übergriffen in Köln im vergangenen Jahr ist man im Ministerium alarmiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.