BVB-Sängerin will beim Eurovision Song Contest antreten

Die 20-jährige Jo Marie Dominiak aus Lünen hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2017 erreicht. Laut einem Bericht der Ruhr Nachrichten setzte sie sich in der ersten Runde online gegen mehr als 2000 Musiker durch.

Dominiak ist in Dortmund durch ihre BVB-Songs bekannt geworden. Im ESC-Vorentscheid hat sie jetzt noch 32 Konkurrenten, von denen eine Fachjury aus Vertretern der öffentlich-rechtlichen Sender, der Produktionsfirma Raab TV und musikalischen Experten wiederum fünf Finalisten auswählt. Diese werden am 9. Februar in einer Live-Show gegeneinander antreten. Die Zuschauer voten dann den Sieger, der beim ESC in Kiew im Mai für Deutschland antritt.

Vor mehreren Jahren wurde die “BVB-Sängerin” im Raum Dortmund bekannt als ihre Mutter sie im Westfalenstadion beim Singen filmte und die Aufnahmen ins Netz stellte. Im Mai trat sie dann beim Public Viewing zum Pokalfinale BVB vs. Bayern live in Berlin auf. Außerdem sang sie im Sommer bei der neuen Stadt-Hymne „Dortmund zweipunktnull“ mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.