TU: Wasserkocher löst Feuerwehreinsatz aus

Dortmund. Im TU-Gebäude an der Emil-Figge-Straße 50 hat am Nachmittag ein Wasserkocher für Wirbel gesorgt: Die Feuerwehr rückte an, Studierende und Mitarbeiter mussten das Gebäude verlassen.

Der Wasserdampf des Kochers stieg direkt zu den Brandmeldern auf: Um 14.59 Uhr wurde die Feuerwehr automatisch verständigt, bestätigt Feuerwehrsprecher Athanassios Thanos. Die rückte mit neun Fahrzeugen und 31 Feuerwehrleuten an. Nach etwa einer halben Stunde gab die Feuerwehr das Gebäude wieder frei. Vorlesungen und Seminare konnten weitergehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.