Richtfest: Deutsches Fußballmuseum in Dortmund

Dortmund. Das Deutsche Fußballmuseum feiert heute, am 4. April, Richtfest. Der Rohbau des Gebäudes, inklusive Dachstuhl, steht. Jetzt folgen die baulichen Feinheiten. An diesem wichtigen Tag werden unter anderem DFB-Präsident Niersbach und Oberbürgermeister Ullrich Sierau teilnehmen, berichten die Ruhr-Nachrichten. Zudem kommen die Ex-Nationalspieler Klaus Fischer und Toni Schumacher sowie Ex-Trainer Otto Rehhagel.

Im nächsten Jahr soll das Museum gegenüber vom Dortmunder Hauptbahnhof eröffnet werden. Auf einer Fläche von circa 6000 Quadratmetern soll alles rund ums Thema Fußball multimedial aufbereitet werden. Nach ersten Schwierigkeiten Anfang des Jahres, weil das einst beauftragte Bauunternehmen Konkurs anmelden musste, läuft nun angeblich alles nach Plan. Allerdings sind dabei 500.000 Euro Mehrkosten entstanden, die sich die Stadt Dortmund und der DFB teilen. Offiziell heißt es, das Großprojekt soll insgesamt 36 Millionen Euro kosten.

Laut einem aktuellen Bericht des WDR Dortmund, hat ein Bürger der Stadt jetzt allerdings Beschwerde bei der EU-Kommission eingelegt. Unter anderem seien die Kosten für den Umzug des Omnibusbahnhofes sowie für den Architekturwettbewerb nicht in die Kalkulation einbezogen worden. Die Gesamtkosten lägen also bei 50 Millionen, statt bei 36 Millionen Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.