Dortmunder sorgt für Lacher bei “Wer wird Millionär”

Der Dortmunder James Mean war Montagabend Kandidat bei “Wer wird Millionär”. Der Sänger der Band King’s Tonic schaffte es bis zur 16.000-Euro-Frage, dann war die Sendung zu Ende. Am nächsten Montag, 8. Februar, wird das RTL-Quiz um 20.15 Uhr fortgesetzt.

Der 34-jährige Musiker rettete sich mit allen Jokern und jeder Menge Witz bis zu den 16.000 Euro. Günter Jauch half mit Tipps kräftig nach. Als für 8.000 Euro ein Genitiv mit Präsposition gefordert war und “braut” zur Auswahl stand, forderte Günter Jauch den Musiker auf, einen Satz mit “braut” zu bilden. James Mean bildete “Er braut Bier” und erntete Lacher aus dem Publikum.

Der Musiker macht gerade seinen Doktor in Geschichte. Eigentlich wolle er aber Rockstar werden, sagte er in der Show. Seine Band King’s Tronic war auch schon bei ZDF zu Gast. Sie kochte bei der “Küchenschlacht” und den “Topfgeldjägern” um die Wette und verloren. Die Gruppe war schon die Vorband zu Thomas Anders. Bekannter wurde sie aber durch zwei Songs, die sie Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp widmeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.