TU Dortmund: Mensa Süd wird renoviert

Dortmund. Die Mensa auf dem Campus Süd der Technischen Universität (TU) Dortmund ist seit 2007 geschlossen. Für den Ansturm der vielen Studierenden im kommenden Semester soll sie nun restauriert und wieder eröffnet werden. Wegen der Bauarbeiten muss auch die Cafeteria „Archeteria“ vom 22. Juli bis zum 12. August schließen.

Die Schließung der „Archeteria“ ist notwendig, da sich die Caféteria im selben Gebäude wie die Mensa Süd befindet. Ein Imbisswagen versorgt die Studierenden bis zur Wiedereröffnung. Dieser wird täglich von 7:30 bis 15:30 Uhr vor der „Archeteria“ und Mensa an der August-Schmidt-Straße 2 geöffnet haben.

Die Mensa Süd erhält nach Angaben des Studentenwerks der TU neue Kücheneinrichtungen im Wert von 2,3 Millionen Euro. Der Ausgabebereich und Gastraum wird neu gestrichen und die Mensa erhält neue Möbel für 250 Gäste. Studierende werden täglich zwischen mindestens zwei warmen Mahlzeiten und beliebig kombinierbaren Beilagen wählen können.

Erneuerungen gibt es auch bei der „Archeteria“. Nach Angaben des Studentenwerks werden mehrere Angebote des Betriebs überarbeitet. Ab 2014 soll die „Archeteria“ außerdem mit einer neuen Außenbestuhlung erweitert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.