Bafög-Anträge sollen einfacher werden

Berlin. Bafög zu beantragen soll in Zukunft leichter werden. Mussten Studierende für den Papierkram zuletzt bis zu fünf Stunden investieren, soll es dank einer Studie, die nun in Berlin vorgestellt wurde, zu einem radikalen Bürokratieabbau kommen. Der Normenkontrollrat hat gemeinsam mit der Bundesregierung, acht Bundesländern und 14 Studentenwerken daran gearbeitet. Herausgekommen ist ein umfangreicher Katalog mit Verbesserungsmöglichkeiten wie verständlicheren Formblättern oder der Verzicht auf eine beglaubigte Befreiung von den GEZ-Gebühren.

Über 70 Prozent der insgesamt 600 befragten Studierenden wünschen sich der Studie zufolge ein elektronisches Antragsverfahren. Das Online-Bafög ist in Bayern bereits getestet worden und wird dort voraussichtlich im kommenden Sommersemester 2010 flächendeckend eingeführt. Hamburg will dem bald folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.