Gerichtsurteil: Turbostudent muss zahlen

In nur 20 Monaten hat Marcel Pohl an der privaten Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM) in Dortmund fertig studiert. Zahlen muss er aber Studiengebühren für die gesamte Regelstudienzeit von elf Semestern. Das hat das Amtsgericht Arnsberg heute entschieden.

Laut „Derwesten.de“  begründeten die Richter ihr Urteil damit, dass im Studienvertrag keine Semestergebühren vereinbart gewesen seien, sondern der Gesamtpreis.

Marcel Pohl hatte sich mit zwei Kommilitonen zusammengetan, um das Studium in der kurzen Zeit zu absolvieren. Zu Nutzen machten sich die Studenten, dass die FOM 21-mal in Deutschland vertreten ist, und sie deswegen Vorlesungen und Prüfungen an verschiedenen Standorten besuchen konnten.

Insgesamt kostet die Ausbildung mehr als 12.000 Euro, die Marcel Pohl nun komplett zahlen muss. Sein Anwalt hat Berufung gegen das Urteil angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.