Asteroid so nah wie nie

Am Freitagabend (15. Februar) soll Berechnungen zu Folge um exakt 20:24 Uhr ein Asteroid so nah an der Erde vorbeirasen wie noch nie. Mehrere Medien berichten von einem Durchmesser von rund 45 Metern und einem Gewicht von weit über 100.000 Tonnen.

Der kosmische Brocken, der den wissenschaftlichen Namen „2012 DA 14“ trägt, wird voraussichtlich mit einer Entfernung von etwa 27.700 Kilometern aus astronomischer Sicht nur knapp an der Erde vorbeijagen. Die Geschwindigkeit dabei: 7,6 Kilometer pro Sekunde.

Bei einer Kollision käme die Sprengkraft dem 180-Fachen der Atombombe von Hiroshima gleich, heißt es auf der Internetseite der Tagesschau. Aber weder für Satelliten oder die Astronauten auf der Internationalen Raumstation (ISS) stelle der Asteroid eine Gefahr dar.

Nur bei klarem Nachthimmel und mit einem guten Fernglas gibt es die Möglichkeit, einen Blick auf „2012 DA 14“ zu erhaschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.