RUB: 100.000 Euro für Multiple Sklerose-Forscher

Bochum. Für seine Forschungsarbeit zur Multiplen Sklerose (MS) hat Professor Dr. Ralf Gold den Sobek-Forschungspreis erhalten. Bei der mit 100.000 Euro dotierten Auszeichung handele es sich um eine der renommiertesten und höchstdotierten Europas, teilte die Ruhr Universität Bochum am Montag (12. Dezember) mit.

Professor Gold ist unter anderem im ärztlichen Beirat des Bundesverbandes der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG). Den Preis habe er jetzt für seine „wegweisende Untersuchungen sowohl in der MS-Grundlagenforschung als auch insbesondere in der angewandten MS-Therapieforschung“ erhalten, heißt es in der Begründung der Sobek-Stiftung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.