„Meine Nachbarin bekommt einen Dosenöffner“

Noch 18 Tage bis Heiligabend – das Weihnachtsgeschäft läuft auf Hochtouren. In den Innenstädten drängen sich die Menschen, Paketdienste legen Extraschichten ein. Wann besorgen Studenten ihre Geschenke und wie viel Geld geben sie aus? Pflichtlektüre hat sich auf dem Campus umgehört.

Marie bestellt notfalls im Internet.

Marie bestellt notfalls im Internet. (Teaserbild: Ruth Rudolph / Pixelio; Fotos: Markus Bergmann)

Marie, studiert Mathe und Deutsch auf Lehramt:
„Geschenke habe ich noch keine eingekauft. Ich mache das immer kurz vorher. Dieses Jahr werden es drei große und ein paar Kleinigkeiten. Ich weiß aber schon genau, was ich suche. Zur Not werde ich immer im Internet fündig.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.