Schland, oh Schland, wer hat die schönsten Fanartikel im Land?

Breitmaulfrosch-Nina

Ob Glitzerbärte, grüne Smoothies oder hippe Fummel aus der Mottenkiste – über Kunst, Lifestyle, Mode und Kultur lässt es sich gut das Maul zerreißen. Besonders gut kann das der Breitmaulfrosch, der in dieser Kolumne über merkwürdige Trends wütet – dabei nimmt er kein Seerosenblatt vor den Mund. Heute quakt er über die Fußball-Europameisterschaft, die Superfans und natürlich die super tollen Fanartikel.

Auch der Breitmaulfrosch hat Hobbies und eines davon ist lesen. Ich gebe zu, ich bin ein großer Fan von Büchern. Also dachte ich mir gestern: „Mal schauen ob es was neues im Buchladen gibt..“ Gesagt, getan. Ein Buch gefunden habe ich leider nicht, dafür ist mir etwas anderes nahezu ins Auge gehüpft. Mitten im Laden war ein riesiger Stand voller… (Nein, es waren keine Bücher) Deutschland Fanartikel! Alles was mein Auge sah war schwarz, rot, gold. Zwar gab es nicht die provisorischen Trikots, T-Shirts, Ketten, Sonnenbrillen, Fahnen oder Tröten, die wohl jeder von uns sein eigen nennen kann. Es war auch nicht eine besonders schöne neue Kreation von Deutschland Hüten, nein, das war es nicht. Es waren eher verschiedene Utensilien für das Kinderzimmer.

Für Klein und Groß ist alles dabei

Die jüngsten dürfen schließlich nicht, wo jetzt die Fußball-EM ansteht, zu kurz kommen! Neben verschiedenen Playmobil Sachen, fanden sich Kartenspiele, Kalender und sogar Deutschlandenten! Nein, nicht meine Freundin aus dem Teich, sondern diese quietschenden Badeenten, die ihr Menschen im Bad stehen habt. Nicht fehlen durften natürlich nicht die Kuschelbären oder das Schiedsrichterset. In Deutschland gibt es neben 82 Millionen Bundestrainern schließlich auch mindestens so viele Schiedsrichter. Mein persönliches Highlight war aber das Kochbuch der Nationalmannschaft. Damit kann sogar der Breitmaulfrosch „fit wie ein Weltmeister“ werden! Glaubt ihr nicht? Ist aber so!

20160603_164121

Hut, Tröte, Fahne… Alles was der Superfan für die EM braucht.

Eine Sache frage ich mich bei all diesen Fanartikeln immer. Was genau hat der Kauf von diesen sogenannten „Fanartikeln“ mit der Begeisterung für den Fußball zu tun? Warum sind immer wenn eine EM oder WM ansteht, alle Deutschen auf einmal die allergrößten Fußballfans der Welt?

Frauen verfallen Thomas Müller und Co.

Es ist nicht schlimm kein Fußballfan zu sein. Man muss nicht über alle Spieler von allen Vereinen in Deutschland oder Europa informiert sein. Alles kein Problem. Mich nervt es vielmehr, dass während einer EM oder WM auf einmal alle die „Superfans“ sind und sich wer weiß wie mit Fanartikeln eindecken. Sonst werde ich von anderen Mädels schief angeschaut, wenn ich erwähne, dass ich am Wochenende Bundesliga geschaut habe. Dieselben Leute erzählen mir jetzt auf einmal wie süß Mats Hummels ja aussieht und was für einen tollen Humor Thomas Müller hat. Nur weil EM ist? Nur deswegen seid ihr auf einmal die Deutschland Fans schlechthin? Nur weil EM ist müsst ihr euch all die tollen Fanartikel holen? Das neuste Trikot haben und laut mit eurer Vuvuzela, die ihr noch von der WM 2010 habt, rumtröten? Nur weil mal wieder ein großes Fußballturnier ansteht drehen offenbar alle durch.

Public Viewing wird zur Modenschau

Besonders schön wird es ab Sonntag, dann nämlich spielt Deutschland gegen die Ukraine. Dann treffen sich wieder alle „Superfans“ zum Public Viewing, wo sie dann schön zeigen können, was für einen schönen neuen Hut sie haben oder wie toll das neue Deutschlandshirt doch sitzt. Komischerweise sind die Fans, die sonst immer im Stadion dabei sind eher seltener bei diesen Veranstaltungen. Gerade auch viele junge Leute ziehen es inzwischen vor, lieber im kleinen Kreis zu schauen.

Natürlich ist Public Viewing an sich keine schlechte Sache. Als Deutschland Weltmeister geworden ist, war das ein wahnsinnig tolles Gemeinschaftsgefühl. Dennoch ist es immer komisch, wenn nach einem erfolgreichen Turnier alle Fanartikel, die vorher mit so viel Stolz getragen wurden, auf einmal in die Ecke geschmissen werden und für zwei Jahre nicht mehr rausgeholt werden. Dann schauen alle wieder den Breitmaulfrosch an und fragen: „Fußball? Warum schaust du Fußball?“ Bis es in zwei Jahren wieder heißt: „Schland, oh Schland, wer hat die schönsten Fanartikel im Land?“

Beitragsbild: Nina Louwen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.