Theaterfestival „Cyberleiber 2013“

„Letzte Dramen zwischen Mensch und Maschine“ –  der Slogan des Cyberleiber-Theaterfestivals in Dortmund bietet viel Interpretationsspielraum. Den haben die Organisatoren und Künstler aller Art auch ordentlich ausgenutzt.

Das Cyberleiber-Festival - vom 06. bis 09. Juni 2013. Teaserbild und Fotos: Theater Dortmund

Das Cyberleiber-Festival - vom 6. bis 9. Juni 2013. Teaserbild und Fotos: Theater Dortmund.

Von Musik-Acts über Diskussionen, einer Konzertdisco sowie einer Cyberparty und Vernissage bis hin zu – natürlich – Theaterstücken bietet das Cyberleiber-Festival des Schauspielhauses Dortmund ein Panoptikum kultureller Veranstaltungen. Thema des Festivals ist das Verhältnis von Mensch und digitaler Technik. Wenn Menschen bereits eine gewisse Abhängigkeit von Computern, Smartphones und dem Internet haben, wie wird das Leben dann erst in Zukunft aussehen? Jetzt ist der Moment, in dem sich diese Entwicklung zeigen wird. Das Theater Dortmund drückt dies mit einem Theaterfestival aus. Das Festival findet von Donnerstag, 6. Juni, bis Sonntag, 9. Juni, im und vor dem Schauspielhaus Dortmund am Theaterkarree 1-3 statt.

Party, Musik und Theater

Mensch und Technik. Kunstvoll inszeniert das Schauspielhaus diese Beziehung.

Mensch und Technik. Kunstvoll inszeniert das Schauspielhaus diese Beziehung.

Für Studierende eignet sich ein Besuch des Cyberleiber-Festivals allemal. Für die Theatervorstellungen muss man bezahlen, aber das abwechslungsreiche Programm ist kostenfrei. Ein Highlight des Theaterfestivals findet am Samstagabend statt: Dann  wird auf der Cyberparty ab 22 Uhr gefeiert. Die Science Fiction Children, ein DJ-Kollektiv, wird auflegen und für die passende Musikuntermalung sorgen. Eine andere Art Party findet bereits Freitagnacht statt. Dort stöpseln diverse Musiker ihre Computer zusammen und machen eine Jamsession. Ein Theaterstück, das für Studierende interessant sein könnte, ist zum Beispiel „Welt am Draht“ (Samstagabend). Die Handlung des Stücks ähnelt der des Science-Fiction-Films „Matrix“.

Theaterkarten im Kombipaket

Die Theatervorstellungen sind in einem Kombipaket geschnürt und frei kombinierbar. Sie müssen zusätzlich zum Kauf des Festival-Tickets reserviert werden. Alle Vorstellungen können auch zum regulären Einzelpreis gebucht werden. Wer spontan Lust bekommt, zu einem Theaterstück zu gehen, kann eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn Last-Minute-Karten für sieben Euro ergattern, sofern die Aufführung nicht ausverkauft ist.

Eine Besonderheit: Über die Dauer des Cyberleiber-Festivals verfassen Besucher, Künstler, Experten und Interessierte „Das Cyberleiber Manifesto – Ein Forderungskatalog an die digitale Gesellschaft“. Das Manifest kann man auf der Homepage des Festivals finden. Über ein sogenanntes „Etherpad“, ein Open-Source-Textdokument, ist es jedem jederzeit und vom jedem Ort aus möglich, am digitalen Diskurs teilzunehmen und das Manifest auszubauen. Der fertige Text wird zum Abschluss des Theaterfestivals am Sonntag, 9. Juni, um 17 Uhr bei einer Pressekonferenz im Rangfoyer des Dortmunder Theaters vorgestellt.

[youtube xAQdELIEK2U nolink]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.