Grüne beschließen Programm für Landtagswahl

Beim Landesparteitag in Oberhausen haben die Grünen NRW am Sonntag, 4. Dezember, einstimmig ihr Programm für die Landtagswahl im Mai 2017 beschlossen. Im Kern des über 200 Seiten langen Programms steht die Forderung nach einem kompletten Kohlausstieg bis zum Jahr 2037.

“Je länger wir warten, desto teurer wird’s am Ende des Tages”, sagte NRW-Umweltminister Johannes Semmel nach Angaben des WDR beim Parteitag. Ab 2017 wolle man die “ehemalige Hauptstadt der Finsternis” in “das grünste Bundesland” umwandeln. Um das zu erreichen, soll in NRW spätestens 2037 keine Kohle mehr abgebaut oder zur Stromgewinnung verwendet werden.

Doch die Partei setzt im Wahlkampf nicht nur auf das Thema Kohleausstieg. Neben einer Schulreform fordern die Grünen auch eine Absenkung des Wahlalters auf 16, einen verbindlichen Tarif für Busse und Bahnen in ganz NRW und ein Nachtflugverbot für die Zeit zwischen 22 und 6 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.