Herne: Alkoholverbot in der Öffentlichkeit

In Herne soll es in Zukunft verboten sein, in der Öffentlichkeit Alkohol zu trinken. Damit soll verhindert werden, dass Passant*innen angepöbelt, und Bushaltestellen belagert werden.

Nach WDR-Informationen entscheidet der Rat heute, ob das Verbot durchgesetzt wird. Damit soll erreicht werden, dass öffentliche Einrichtungen nicht mehr blockiert werden und sich Anwohner*innen und Passant*innen nicht mehr gestört fühlen. Frühere Versuche, den Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit zu beschränken, sind bereits gescheitert. 

In anderen Städten funktionieren solche Verbote bereits. In Gelsenkirchen darf seit 2008 an bestimmten öffentlichen Plätzen kein Alkohol mehr getrunken werden. Laut Stadtsprecher Oliver Schäfer sei die Anzahl der Beschwerden seitdem stark zurückgegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.