Neue Statistik zu BA- und Master-Studiengängen

Fast drei Viertel aller Erstsemester streben einen Bachelor- oder Master- Abschluss an. Das zeigt die neue Statistik, die die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) am Freitag veröffentlicht hat.

Auch die tatsächliche Studiendauer im Bacherlor sei erfreulich: Mit 6,7 Semestern übersteigt sie nur knapp die durchschnittliche Regelstudienzeit von 6,2 Semestern. Relativ niedrig sei bislang der Anteil der Absolventen neuer Studiengänge. Zum Wintersemester 2009/2010 waren es 20 Prozent. Dies liege aber daran, dass der Großteil der Studierenden noch nicht bei der Bachelor-Prüfung oder im Master angekommen seien.

Die ausführlichen Ergebnisse der Studie stehen auf Website der HRK.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.