Allerahnungslosen

Es ist der 31. Oktober. In wenigen Stunden treffen sich Heerscharen von jungen Menschen verkleidet als Hexe, Monster oder Vampir, um gemeinsam zu feiern. Und das beste ist, die Halloween-Sause kann die ganze Nacht dauern. Schließlich ist der 1. November ein gesetzlicher Feiertag und niemand muss früh raus. Aber warum eigentlich? Was feiern wir an diesem Tag? Die pflichtlektüre hat sich auf dem Dortmunder Campus umgehört und stellt fest: Die Antworten sind durchwachsen und selten richtig.

548959_r_by_rike_pixeliode-kopie

Wozu feiern wir Allerheiligen? Studentin Anna vermutet, um gemeinsam mit der Familie der Toten zu gedenken. Foto: Rike/pixelio.de

Die Suche beginnt in der Emil-Figge-Straße 50. Anna, 22 Jahre alt und Lehramtsstudentin, muss nicht lange überlegen, warum wir am 1. November frei haben: „Es ist Allerheiligen.“ So weit, so gut. Und warum begehen wir diesen Tag? „An diesem Tag gedenkt man der Verstorbenen und zündet auf dem Friedhof Kerzen für sie an.“ Das klingt doch schon mal nicht falsch, aber so ganz zufriedenstellend ist die Antwort nicht, schließlich heißt der Feiertag ja Allerheiligen und nicht „Allerverstorbenen“.

Die Suche geht weiter. Vor der Mensa warten Philipp und Frederik auf einen Freund. Dass sie am nächsten Tag nicht in die Uni müssen, wissen sie beide. Philipp muss schmunzeln. Der 23-jährige Logistik-Student fühlt sich wohl ein bisschen ertappt. „Das ist auf jeden Fall irgend so ein kirchlicher Feiertag“, sagt er zögernd. Nach kurzem Überlegen kommt er drauf: „Allerheiligen!“. Aber weshalb wir diesen Tag begehen, das weiß er nicht. Also darf Frederik sein Glück versuchen. Zunächst macht er eine richtig gute Figur. „Das ist ein katholischer Feiertag zu Ehren der Heiligen“,  lautet seine wikipediareife Definition. Und wen genau verehren die Katholiken da so? „Na zum Beispiel Papst Johannes Paul II“. Der sei dieses Jahr von seinem Nachfolger Benedikt XVI heilig gesprochen worden. Doch das stimmt so leider nicht. Zwischen den Worten „heilig“ und „selig“ besteht nämlich ein kleiner, aber feiner Unterschied.

Allerheiligen_Frederik_Philipp

Interessieren sich wie viele andere Studenten eher wenig für kirchliche Feste: Frederik und Philipp. Foto: Laura Lucas

Weiter geht es mit Larissa. Die Wiwi-Studentin weiß: „Allerheiligen ist der Tag vor Allerseelen, dem Tag, an dem man derer gedenkt, die verstorben sind.“ Das also hatte Lehramtsstudentin Anna gemeint und sich bloß im Tag geirrt. Aber warum wir Allerheiligen feiern, ist somit noch immer nicht geklärt. Und überhaupt: Heißt das, dass Christen an Allerseelen das selbe tun wie am Totensonntag?

Gleich zwei Tage zum Gedenken der Toten

lena

Lena ist angehende Religionslehrerin und weiß, was es mit Allerheiligen auf sich hat. Foto: Laura Lucas

Ein letzter Versuch auf dem Campus: Jonas, 23 Jahre alt, Informatikstudent. Weiß er, was es mit Allerheiligen auf sich hat? „Ich habe keine Ahnung“, lautet die ernüchternde Antwort. Dann muss es eben jemand vom Fach sein. Die angehende Religionslehrerin Lena Hofemann kann weiterhelfen. „Allerheiligen ist ein sehr alter katholischer Feiertag“, erklärt sie. „Schon etwa im 4. Jahrhundert gedachte man an diesem Tag der Menschen, die für den christlichen Glauben gestorben sind.“ Erst etwa im 8. Jahrhundert habe dieser Feiertag eine andere Färbung bekommen und man begann, aller Heiligen der katholischen Kirche zu gedenken. „Allerdings“, so erklärt Lena weiter, „hat es sich bei vielen Menschen eingebürgert, an Allerheiligen der Toten aus dem eigenen Familien- und Freundeskreis zu gedenken. Streng genommen macht man das aber erst an Allerseelen.“

Hätten wir das also endlich geklärt. Eine letzte Frage bleibt allerdings: Was ist der Unterschied zwischen Allerseelen und Totensonntag? An beiden Tagen gedenkt man der Verstorbenen. Wozu braucht es also gleich zwei Gedenktage? „Das liegt daran, dass Allerseelen ein katholischer und Totensonntag, auch Ewigkeitssonntag genannt, ein evangelischer Gedenktag ist“, weiß die 26-jährige Theologiestudentin. Übrigens: Auch Halloween hat mit Allerheiligen zu tun. Das Wort „Halloween“ leitet sich nämlich von „All Hallows Eve“, also dem Abend vor Allerheiligen ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.