Nächster und letzter Streik der GDL?

Schon acht Mal hat die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) seit September 2014 gestreikt. Nachdem die Verhandlungen mit der Deutschen Bahn am Wochenende kein befriedigendes Ergebnis hervorbrachten, droht nun der neunte Streik.

Studenten, die täglich mit der S-Bahn zur Uni kommen, dürften solche Meldung mittlerweile nerven: Erst am 10. Mai war der längste Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn AG nach sechs Tagen zu Ende gegangen und nun könnte es schon bald zum nächsten Streik der GDL kommen. 

Am Samstagabend waren Vertreter der Deutschen Bahn und der GDL ohne Tarif-Einigung auseinander gegangen. Darüber, wer die Verhandlungen nach 20 Stunden abgebrochen hat, herrscht noch Unklarheit. Doch Fakt ist: In den vergangenen Monaten wurde so viel gestreikt, wie noch nie.

Auch deswegen will der Bundestag an diesem Freitag ein Gesetz zur Tarifeinheit beschließen. Das bedeutet, dass in Betrieben mit mehreren Tarifverträgen für gleiche Beschäftigtengruppen nur noch der Vertrag der größten Gewerkschaft gelten würde. Im Endeffekt bedeutet das ein Streikverbot für die GDL. Bis das Gesetz in Kraft tritt, wird allerdings noch einige Zeit vergehen. Einen letzten GDL-Streik wird der Bundestag so wohl nicht mehr verhindern können.

Details zum neuen Streik will die GDL nach ARD-Informationen am Nachmittag bekanntgeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.