Gewaltsame Ausschreitungen in Flüchtlingsheim

In der Flüchtlingsunterkunft in Kassel-Calden ist es am Sonntag, 27. September 2015, zu gewaltsamen Ausschreitungen zwischen Flüchtlingen gekommen. Dabei wurden, wie Zeit Online berichtet, 14 Menschen verletzt, unter ihnen auch drei Polizisten.

Mehrere hundert Menschen seien laut Polizeiangaben beteiligt gewesen. Bereits am Mittag sei es zu einem kurzen Streit zweier Bewohner an der Essensausgabe gekommen, am frühen Nachmittag habe die Polizei eine Auseinandersetzung von etwa 120 Menschen, vor allem Pakistanern und Iranern, beruhigen können. Acht Personen wurden verletzt.

Gegen Abend eskalierte die Gewalt erneut: 70 Bewohner auf der einen und 300 auf der anderen Seite hätten sich gegenübergestanden, bis zu 50 Polizisten brauchten mehrere Stunden, um die Situation unter Kontrolle zu bekommen. Laut der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen sollten noch am Abend etwa 100 Flüchtlinge in eine andere Einrichtung gebracht werden, um weiteren Ausschreitungen vorzubeugen. Rund 1.500 Flüchtlinge sind in der Unterkunft in Kassel-Calden untergebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.