Zahl der Hochschulabsolventen in NRW auf Rekordhoch

Die Zahl der Hochschulabsolventen in Nordrhein-Westfalen ist weiter gestiegen. Das Statistische Landesamt Nordrhein-Westfalen teilt mit, dass im Prüfungsjahr 2013 insgesamt 89.868 Studierende ihr Studium erfolgreich abgeschlossen hätten. 
 
Damit ist die Anzahl der Absolventen im Vergleich zum Vorjahr um rund sechs Prozent gestiegen und liegt nun auf Rekordniveau. Fast 5.000 Studierende mehr konnten ihr Studium im Jahr 2013 erfolgreich beenden. Die Statistiker begründen einen Teil des Absolventen-Anstiegs damit, dass Studierende, die zuerst ihren Bachelor- und darauf aufbauend ihren Masterabschluss machen, innerhalb von zwei bis drei Jahren doppelt in die Statistik einfließen. Das Statistische Landesamt erfasste die Absolventenzahlen von 75 Hochschulen in NRW.

Die Studierenden erwarben rund 47.000 Bachelor- und 19.000 Masterabschlüsse. Das waren rund drei Viertel aller abgelegten Prüfungen. Knapp 8.500 Studierende erreichten ein Diplom, etwa 16.000 einen anderen Hochschulabschluss. Unter den Absolventen seien fast genauso viele Frauen wie Männer. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Frauenanteil leicht gestiegen. 

Mit fast 7.434 Studentinnen und Studenten verzeichnete die Uni Münster 2013 die meisten Absolventen. Dahinter folgt die RWTH Aachen, danach die Ruhr-Uni Bochum. Die TU Dortmund liegt mit exakt 4.481 Abschlüssen auf Rang 7. Im gesamten Bundesland sind wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge die mit Abstand beliebtesten. Auf den Plätzen zwei bis vier liegen folgen Maschinenbau, Informatik und Jura. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.