ExtraSchicht soll Ruhrgebiet in Bewegung bringen

Über 50 Spielorte, 500 Events und jede Menge Shuttle-Busse: Die Nacht der Industriekultur mit dem Titel ExtraSchicht soll am Samstag, 28. Juni, Bewegung in die Metropole Ruhr bringen. Von 18 bis 2 Uhr werden vor allem Industriekulissen zu Bühnen für Inszenierungen. Der Eintritt zu allen Spielorten ist frei. 

Auf dem Programm stehen interaktive Ausstellungen, Lichtinstallationen, Laser-Shows, Konzerte, Theateraufführungen und viele weitere Events. Auch die Ruhr-Universität Bochum nimmt  mit mehreren Führungen, die einen Blick hinter die Kulissen von Lehre und Forschung bieten, teil. Anmelden kann man sich hier.

Inhaltlich liegt der Schwerpunkt auf dem Wandel der Region vom Industrie-Standort zur modernen Kulturstätte. Wer sich auf Entdeckungstour durch das Ruhrgebiet begeben will, kann mit dem Extra-Schicht-Ticket für maximal 18 Euro alle Shuttle-Busse und die öffentlichen Verkehrsmittel im VRR nutzen. 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.