Technologiezentrum: Wichtiger Wirtschaftsfaktor für Dortmund

Nach einer Studie der Universität Münster sorgt das Technologiezentrum Dortmund seit 2008 zunehmend für neue Arbeitsplätze und höhere Steuereinnahmen. So lägen die jährlichen Steuereinnahmen durch das Technologiezentrum bei über 39 Millionen Euro. In der Region und im Umfeld seien 6000 neue Arbeitsplätze geschaffen worden. Durch die hohe Beschäftigung seien auch die Konsumausgaben für Wohnungen, Grundstücke und im Einzelhandel gestiegen.

Die Stadt sieht sich damit in ihren Investitionen für die Entwicklung des Technologieparks bestätigt: „Die kommunalen, regionalen und gesamtwirtschaftlichen Effekte übersteigen die Investitionskosten deutlich und rechtfertigen die Zuschüsse für das Sondervermögen TechnologieZentrum bei weitem”, sagt Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund. Das nötige technologische Know-How werde auch weiterhin zunehmen und die Region für Unternehmensgründer attraktiv machen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.