Drehstart: Tatort „Hundstage“ im Dortmunder Hafen

Die Dreharbeiten für den neuen Dortmunder Tatort „Hundstage“ haben am Dienstag den 23. Juni begonnen. Kommissar Faber, gespielt von Jörg Hartmann, und sein Team ermitteln dafür im Dortmunder Hafen.

In „Hundstage“ wird ein bisher ungelöster Vermisstenfall aufgegriffen, in dem vor 14 Jahren die junge Polizistin Martina Bönisch (Anna Schudt) ermittelte. Der Vermisstenfall wird wieder aufgegriffen, als Hauptkommissarin Bönisch eine Leiche im Dortmunder Hafenbecken wiedererkennt.

Für die Aufnahmen im Hafengelände werden am 24. Juni die Zuwege zur Speicherstraße im Drei-Minuten-Takt gesperrt, so berichtet die BILD. Laut WDR laufen die Dreharbeiten in Dortmund, Köln und Umgebung noch bis zum 23. Juli. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.