Wittener Hauptbahnhof wegen Brand gesperrt

Am Donnerstagmorgen ist es zu einem Großbrand in einem Weichenwerk der Deutschen Bahn in Witten gekommen. Bis zum Mittag konnte das Feuer nicht unter Kontrolle gebracht werden. 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpfen gegen die Flammen an. 

Gegen 9.30 ging die Meldung bei der Feuerwehr ein. Der Dachstuhl des Ausbesserungswerkes der Deutschen Bahn in Witten ist in Brand geraten. Der Hauptbahnhof Witten ist seitdem gesperrt. Betroffen sind die Linien RE 4 und S5 /S8. Die Bahn hat Ersatzbusse eingesetzt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner dazu aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. 

Die Feuerwehr versucht, dass der Brand nicht auf andere Gebäudeteile überspringt. Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr den Ruhr Nachrichten sagte, könne der Einsatz noch bis in die Abendstunden dauern. 

Hinweis der Redaktion: Der Brand wurde am Freitagmorgen unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Die Suche nach der Brandursache hat begonnen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.