Psychologen-Kongress an der RUB

Vom 21. bis 25. September wird der 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum ausgetragen. Angelehnt an das Motto „Vielfalt der Psychologie“, soll das Kongressprogramm mit rund 400 Veranstaltungen die ganze Breite der aktuellen psychologischen Forschung abbilden. 

Seminare und Workshops thematisieren unter anderem die Auswirkungen ständiger Veränderungen des Wohnortes auf die Identität eines Menschen, mögliche Zusammenhänge zwischen Computerspielnutzung und Aggression und die Prävention sexuell motivierter Straftaten durch psychotherapeutische Behandlung.

Zum 50-jährigen Bestehen der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität bietet der Kongress am 24. September um 16 Uhr ein Symposium im Audimax an. Dort geben Zeitzeugen einen Rückblick auf die fünf Jahrzehnte der Fakultät. Am 23. September können sich auch fachfremde Besucher im Rahmen des Psycho Slam der Psychologie nähern. In jeweils zehn Minuten müssen fünf Jungwissenschaftler ihr Forschungsthema verständlich und unterhaltsam vorstellen. In fünfminütigen „Blitzlichtern“ können zwölf weitere Nachwuchswissenschaftler ihre Forschungsprojekte der Öffentlichkeit präsentieren. In der Kaffeebar der Mensa gibt es zudem eine Ausstellung über die 18 Forschungsbereiche der Fakultät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.