Was bewegt die Erstwähler?

Wie erklärst Du Dir Politikverdrossenheit?

„Politikverdrossenheit bezeichnet eine negative Einstellung der Bürger zur Politik.“ So viel zur Definition. Tatsächlich beschreibt Politikverdrossenheit ein weites Feld von unterschiedlichen Einstellungen, mit ebenso vielen verschiedenen Gründen. Dass Politikverdrossenheit in Deutschland herrscht, wird schon seit langem in der Öffentlichkeit diskutiert. Zurückgehende Parteimitgliedschaftszahlen, eine mäßige Wahlbeteiligung und wenig Interesse an politischen Nachrichten sind einige Anzeichen dafür.

[youtube hUViZgh2ROg nolink]

Wen möchtest Du im September wählen und wieso überzeugt dich dieser Kandidat oder diese Partei?

Bei den Kandidaten, die um die Führung Deutschlands kämpfen sind zwei Namen entscheidend: Angela Merkel, die derzeitige Kanzlerin, möchte ihr Amt gegen ihren Herausforderer SPD-Spitzenkandidat und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück verteidigen. Wer am Ende das Kanzleramt übernehmen kann, hängt in Deutschland immer auch von den anderen, kleineren Parteien ab. FDP und Grüne waren bisher das Zünglein an der Waage. Bei diesem Wahlkampf treten jedoch erstmals zwei neue Parteien an: Die Piraten und die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD). Beide Parteien könnten die herkömmlichen Mehrheitsverhältnisse im Bundestag umwerfen und für neue Koalitionen sorgen, zumindest jedoch den herkömmlichen Parteien Wähler abjagen. So haben die Erstwähler bei dieser Bundestagswahl eine bedeutend größere Vielfalt an Konzepten zur Auswahl.

[youtube GTczuXuT3Tk nolink]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert