Kein Korso für Klopp: Geierabend macht Rückzieher

Wenn Borussia Dortmund das DFB-Pokal-Endspiel gegen den VfL Wolfsburg verliert, muss Trainer Jürgen Klopp auf einen Korso zum Abschied verzichten. Bis vor wenigen Tagen noch wollte das Karneval-Duo Geierabend auch im Fall einer Niederlage eine Fahrt über den Borsigplatz organisieren – so hatte es sich der BVB-Trainer zum Abschied gewünscht.

Nun teilten die Karnevalisten jedoch auf ihrer Facebook-Seite mit, man wolle einen scheidenden Trainer nicht groß machen, damit habe es der Nachfolger noch schwerer. Zudem sei Klopp nicht der Typ, der am Vorabend ein Endspiel mit seiner Mannschaft verliere und sich am nächsten Tag feiern ließe. An Sponsoren oder Geld für das insgesamt 250.000 Euro teure Vorhaben hab es Geierabend zufolge nicht gefehlt.

An einem Sieg des BVB beim DFB-Finale am 30. Mai zweifelt das Karneval-Duo allerdings nicht. Für diesen Fall haben Stadt und Verein ohnehin längst einen Korso organisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.