Shanghai: “Eltern-Besuchspflicht” für Studenten

Die Stadt-Regierung von Shanghai hat ein Gesetz verabschiedet, dass es Studenten vorschreibt, ihre Eltern “oft zu besuchen oder Grüße zu schicken”. Fehlt den Eltern die Nähe zu ihren Kindern, können sie diese laut der chinesischen Online-Zeitung “Caixin.com” verklagen. Die englischsprachige Ausgabe des Blatts beruft sich dabei auf den Direktor der städtischen Rechtsbehörde Luo Peixin.

Zunächst sollen betroffene Studenten ermahnt werden, bessert sich ihr Verhalten nicht wird ihre Kreditwürdigkeit bei Banken und anderen Finanzhäusern hinabgesetzt. Dementsprechend schwerer wird es für sie dann, Kredite aufzunehmen.

Hintergrund für das neue Gesetz ist die Tatsache, dass rund ein Drittel der Bevölkerung älter als 60 Jahre ist. Die Regelung soll die Studenten motivieren, sie mehr um ihre Eltern zu kümmern und der alternden chinesischen Gesellschaft neues Leben einzuhauchen. Das Gesetz gilt ab dem 1. Mai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.