Hanfplantage bei Wohnungsbrand entdeckt

Eigentlich war vergessenes Essen der Auslöser für den Feuerwehreinsatz: Wie erst jetzt bekannt wurde, fanden die Einsatzkräfte am Sonntag (13.06.2016) eine Hanfplantage in einer Wohnung in Dortmund-Mitte.

Um 18.30 Uhr rückten die Feuerwehrleute aus, um den Brand zu löschen. Die Beamten entdeckten schnell das Feuer auf dem Herd und brachten es unter Kontrolle. Als sie das Haus nach Verletzten absuchten, stießen sie auf Gewächshauszelte mit brisantem Inhalt: 136 Marihuana-Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien. Daraufhin informierten die Feuerwehrleute die Polizei. 

Diese befragte den Verdächtigen, ob er noch weitere illegale Betäubungsmittel hätte. Der Mann händigte der Polizei Cannabis-Päckchen und Steroide aus. Der 30-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen, durfte die Wache aber nach einer Nacht wieder verlassen. Die Polizei ermittelt weiter in dem Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.