Weltmeister durch Wissenschaft

Ab heute denkt Deutschland nur noch an Fußball. Die Physikanten denken noch ein bisschen weiter und untersuchen wissenschaftlich an der TU Dortmund, ob Deutschland die WM gewinnen kann.

Heute Abend Uhr veranstalten der Physiker Marcus Weber und sein Team aus Naturwissenschaftlern, Schauspielern und Moderatoren eine Fußball-Show. Darin zeigen sie in einem Mix aus Wissenschaft, Comedy und Experimenten, wie die deutschen Profis gefährlichen Freistößen begegnen sollten, wie sie ein neues Wembley-Tor verhindern könnten und was Flatterbälle mit Luftwirbeln zu tun haben. Zusätzlich gibt es Ratschläge gegen Trainingslagerkoller und widrige Witterung auf dem Platz. Die Physikanten wissen auch, was gegen mangelnde Fanunterstützung hilft. Los geht es um 18.30 im Hörsaal 1 der TU Dortmund (Hörsaalgebäude 2, Otto-Hahn-Str. 4). Der Eintritt ist frei. 

Mehr zum Thema

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.