Filmfans aufgepasst: Am Samstag startet das „Türkische Filmfest Ruhr“

Vom 14. bis 22. November heißt es wieder: auf zum „Türkischen Filmfest Ruhr“. Das Interkulturelle Bildungszentrum (IBZ) lädt in verschiedene Spielstätten in Dortmund und Bochum ein.

Die Veranstalter versprechen bei der vierten Auflage des Film-Events einige Neuheiten des türkischen Films. “Wir haben einige Filme dabei, die international prämiert worden sind”, sagte Fikret Günes vom IBZ im Gespräch mit der pflichtlektuere. Das Besondere am “Türkischen Filmfest Ruhr” sei, dass Besucher in andere Kulturen und Mentalitäten eingeführt und Brücken geschlagen werden könnten. Gerade im Ruhrgebiet als interkulturelle Metropole sei dies nicht außer Acht zu lassen. Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine“ informiert auf seiner Internetseite über die Themen des diesjährigen Festivals. Unter anderem werden innerfamiliäre Gewalt, das Frauenbild, Liebe, Homosexualität oder politisch-ethnisch-religiös brisante Konflikte im Mittelpunkt stehen. Neben Filmvorführungen warten auch Lesungen oder musikalische Abende auf die Besucher.  Alle Infos zum „Türkischen Filmfest Ruhr“ findet Ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.