Dortmund Hauptbahnhof: Großer Umbau ab 2017

Ab März 2017 sollen im Dortmunder Hauptbahnhof die ersten technischen Grundsteine für eine Umgestaltung gelegt werden. Die Pläne stellte die Deutsche Bahn AG am Dienstag vor. Bis 2024 soll das Projekt laut den Ruhr Nachrichten umgesetzt werden.

Das oberste Ziel der Bauarbeiten: Barrierefreiheit. Denn dafür ist der Dortmunder Hauptbahnhof noch immer nicht gerade bekannt. Bereiche für Sehbehinderte, eigene Rolltreppen und ein Aufzug sind für jedes Gleis geplant und sollen ab Mitte 2018 ihren Platz im Bahnhof finden. Auch die Fassade des Nordeingang am ZOB soll komplett saniert werden.

Dass das ganze nicht ganz billig wird, ist klar: 130,5 Millionen Euro wird der Umbau voraussichtlich kosten. 6 Millionen davon zahlt die Bahn selbst, der Rest kommt von Bund und Land.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.