Dortmund: So wenige Arbeitslose wie zuletzt 2011

Die Dortmunder Arbeitslosenquote ist im Dezember auf 11,8 Prozent gesunken. Laut Agentur für Arbeit sind das erste Mal so wenige Menschen wie zuletzt 2011 arbeitslos – nämlich 35.512. Damit ist die Arbeitslosenquote in Dortmund aber fast doppelt so hoch wie im bundesweiten Durchschnitt.

Die Langzeitarbeitslosigkeit bleibe weiterhin das größte Problem in Dortmund. Fast jeder zweite Arbeitslose ist seit einem Jahr oder länger ohne Job. Seit November wirbt die Initiative „Arbeit in Dortmund“ deshalb bei Arbeitgebern dafür, mehr Jobs für Geringqualifizierte zu schaffen. Stadt, Handel und Verbände haben so bereits einen Rückgang der Langzeitarbeitslosigkeit um 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erreicht.

Auch die Jugendarbeitslosigkeit ist in Dortmund auf dem niedrigsten Stand seit drei Jahren. 11,2 Prozent der unter 25-Jährigen waren im Dezember arbeitslos. Für das kommende Jahr erwartet Astrid Neese, Chefin der Dortmunder Agentur für Arbeit, aber einen Anstieg der allgemeinen Arbeitslosenquote. Durch Zuwanderung von Flüchtlingen rechnet sie mit 2000 bis 2500 Arbeitslosen mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.