Harvard-Fußballer entschuldigen sich nach Sexismus-Eklat

Das Fußball-Team der Harvard University hat sich öffentlich in der Studierendenzeitung “The Harvard Crimson” für die sexistischen Sprüche über die Frauen-Mannschaft der Universität aus Massachusetts entschuldigt. Zuvor waren die Harvard-Fußballer, die eigentlich an der Tabellenspitze der Elite-Unis standen, von der renommierten Hochschule gesperrt worden.

“Die Aussagen im Scouting Report entsprechen weder unserem Bild der Harvard Fußballspielerinnen noch von Frauen im Allgemeinen”, erklärte die Mannschaft. Der Hintergrund: Die Fußballer hatten die Spielerinnen des Frauen-Teams mit herablassenden Äußerungen bewertet. “The Harvard Crimson” veröffentlichte die Dokumente, die an der Elite-Uni offenbar eine längere Tradition haben.

Die Mannschaft wolle nun stattdessen eine Diskussion über Sexismus in Sportteams lostreten, heißt es im Artikel. Ob es Konsequenzen für die einzelnen Spieler geben wird, ist noch nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.