Unicenter Bochum macht Probleme

Das Bochumer Unicenter ist weiter in einem schlechten Zustand. Auch nach der Übernahme der Immobilien durch ein neues Unternehmen habe sich die Lage nicht verbessert. Bezirksbürgermeister Helmut Breitkopf und Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (beide SPD) äußern Kritik an der neuen Eigentümerfirma. 

Im Unicenter unweit des Bochumer Campus stehen weiterhin viele Gebäude leer. Andere Immobilien sind in einem schlechten Zustand. Anfang des Jahres übernahm die Firma Grand City Property (GCP) die Gebäude. „Das ist ein Unternehmen, das Immobilien für sein Portfolio aufkauft und sich nicht um sie kümmert“, sagte Thomas Eiskirch.

Laut Mieterverein habe sich die Situation am Unicenter unter dem alten Eigentümer verbessert. Nun würden die Beschwerden mit GCP aber wieder zunehmen. Das Unternehmen wehrte sich gegen die Kritik. Man wolle in die Objekte investieren und sie Schritt für Schritt verbessern. Laut Unternehmen gebe es kaum noch Leerstände, außerdem entwickle das Unternehmen ein Reinigungskonzept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.