Neuer Chef des Dortmunder U ist Niederländer

Die Findungskommission des Dortmunder U hat einen neuen Leiter bekannt gegeben. Bei dem zukünftigen Chef des Museums handelt es sich um Edwin Jacobs, den derzeitigen Generaldirektor des Centraal Museum in Utrecht. Laut einer Pressemitteilung der Stadt Dortmund muss noch der Stadtrat seine Zustimmung geben, damit der neue Leiter sein Amt ab 2017 aufnehmen kann. Gleichzeitig übernimmt der 56-Jährige die Leitung des Museums am Ostwall. 

Edwin Jacobs wird neuer Leiter des Museums im Dortmunder U. (Foto:  privat)

Edwin Jacobs wird neuer Leiter des Museums im Dortmunder U. (Foto: Stadt Dortmund)

Der Niederländer hat Kunstwissenschaften studiert und bereits langjährige Erfahrungen vorzuweisen. Seit sieben Jahren arbeitet er für das Centraal Museum Utrecht, zuvor war er für das städtische Museum De Lakenhal in Leiden tätig. In seinen Forschungsprojekten beschäftigt er sich mit den Schwerpunkten interkultureller Praxis und Partizipation in Museen. Diese möchte er auch in Dortmund weiterverfolgen.

Der derzeitige Geschäftsführer der Dortmunder Kulturbetriebe, Kurt Eichler, sieht in dem Niederländer einen “Museumsreformer”. Er soll die internationalen Beziehungen voranbringen. Edwin Jacobs wird der Nachfolger von Eichler, der die Leitung nach dem Weggang von Gründungsdirektor Andreas Broeckmann übernommen hatte. 

Das Dortmunder U konnte sich als Kunstzentrum in seinem sechsjährigen Bestehen über steigende Besucherzahlen freuen. Laut der Pressemitteilung ist das U besonders bei jungen Leuten beliebt. Rund 42 Prozent der Besucher sind unter 30 Jahre alt. Mit dem Angebot von Ausstellungen, Projekten für Kinder und Jugendliche und dem Nachtclub “View” ist das Dortmunder U ein beliebter Anlaufpunkt der Stadt geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.