Rechtsextreme richten sich gegen Journalisten

Die Partei “Die Rechte Dortmund” plant auch in diesem Jahr wieder Proteste vor Privatwohnungen. Ziel der Aktion sind diesmal nicht nur Politiker, sondern auch ein Dortmunder Journalist.

Mit den Demos, die noch in der Vorweihnachtszeit stattfinden sollen, will sich die rechtsextreme Partei nach eigenen Angaben Gehör verschaffen und die Politiker dazu aufrufen, “endlich im Sinne der Bevölkerung zu handeln”. Im vergangenen Jahr haben Bürger mit Gegendemonstrationen auf die Aktion der Rechten reagiert.

Neben Dortmunder Politikern soll in diesem Jahr auch gegen einen Journalisten der Ruhr Nachrichten demonstriert werden. Die Partei “Die Rechte” stellt seine Artikel als subjektiv und einseitig dar.

Bei einer Video-Auslosung der Partei haben Rechtsextreme als vermummte Weihnachtsmänner aus insgesamt zehn “Nominierten” drei Personen gezogen, bei denen sie vor der Haustür demonstrieren wollen – darunter Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der Journalist der Ruhr Nachrichten sowie ein Dortmunder SPD-Politiker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.