Eishockey-Weltmeisterschaft startet in Köln

Die 81. Weltmeisterschaft im Eishockey startet am Freitag (5. Mai 2017) in Köln. Die Domstadt trägt gemeinsam mit der französischen Hauptstadt Paris bis zum 21. Mai das Turnier aus. Die deutsche Mannschaft eröffnet im Abendspiel gegen die Vereinigten Staaten offiziell den Wettbewerb im Anschluss an eine große Eröffnungsshow.

Schon am Nachmittag des 5. Mai wird die Weltmeisterschaft sportlich eröffnet. In der Kölner Lanxess Arena trifft Schweden auf Russland, in Paris Finnland auf Weißrussland. Am Abend steigt dann Deutschland in das Turnier ein. “Wir freuen, dass es endlich losgeht”, sagte Flügelspieler Tobias Rieder im Vorfeld. Gegen die USA ist die deutsche Nationalmannschaft klarer Außenseiter.

Der Wettbewerb wird zwischen insgesamt 16 Teams, aufgeteilt in zwei Gruppen, ausgetragen. Am Sonntag in zwei Wochen (21. Mai 2017) findet in Köln das Finale statt. Zuletzt trug Deutschland 2010 die Weltmeisterschaft aus – Frankreich 1968 im Rahmen der Olympischen Winterspiele in Grenoble.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.