Nordstadt bekommt neues Quartiermanagement

Nach einem Monat Pause hat das neue Quartiermanagement in der Nordstadt am Dienstag seine Arbeit wieder aufgenommen. Das vierköpfige Team des Vereins Stadtteilschule wird ab sofort von Architekten und Raumplanern des Büros Stadtraumkonzept unterstützt. Mit der neuen Besetzung wird ein Schwerpunkt auf die Verbesserung und Wiederinstandsetzung des Immobilienangebots gelegt.

Die Arbeit des Quartiermanagements ist nun für weitere zwei Jahre gesichert, berichten die Nordstadtblogger. Nach einer internationalen Ausschreibung wurde entschieden, das Quartiermanagement mit alter Besetzung und neuer Verstärkung weiterzuführen. Das Projekt wird in Zukunft zweigeteilt sein. Die klassische Stadtteilarbeit im engen Kontakt mit Bürgern und Bürgerinnen wird von dem alten Team der Stadtteilschule übernommen. Der zweite Schwerpunkt wird das Immobilienmanagement mit der Wiederinstandsetzung maroder Wohnräume sein. Realisiert wird dies von dem dreiköpfigen Team des Stadtraumkonzepts.

Geplante Projekte des Quartiermanagements sind unter anderem die Wiederaufnahme des Hafen-Spaziergangs. Zudem soll der Kontakt zu den Bürgern verbessert werden. Ziel ist eine direktere Kommunikation. Die klassischen Stadtteilforen soll es nicht mehr geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.