Zuckerberg verspricht Milliarden zu spenden

Der Facebook-Gründer und frischgebackene Vater Mark Zuckerberg möchte, dass seine Tochter in einer besseren Welt aufwachsen kann. Daher wolle er in den kommenden Jahren 99 Prozent seiner Facebook-Aktien spenden – aktuell wären das rund 42,5 Milliarden Euro.

Das versprechen Zuckerberg und sein Frau Priscilla Chan in einem langen Brief an ihre Tochter Max. “Wir tun das nicht nur, weil wir dich lieben, sondern weil wir auch eine moralische Verantwortung gegenüber allen Kindern der nächsten Generation haben”, schreiben die Eltern. Die beiden wollen jedoch auch selbst bestimmen, wohin das Geld fließen soll. Dazu haben sie eine Stiftung gegründet: die “Chan Zuckerberg Initiative”. Diese soll die Chancengleichheit von Kindern fördern. Zunächst geht Mark Zuckerberg nun aber zwei Monate in Elternzeit – beim Leistungsdruck im Silicon Valley eine Ausnahme mit Symbolcharakter.

Trotz der hohen Spendenpläne gibt es jedoch auch Kritik. Einige Kommentatoren rechnen beispielsweise vor, dass mit jeder gespendeten Milliarde dem Staat Steuereinnahmen in Höhe von 330 Millionen US-Dollar verloren gingen – und damit auch der Allgemeinheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.